Über das Projekt


Die Mission der No Borders Band ist eine interkulturelle und interreligiöse Zusammenarbeit und Freundschaft. Die Band wurde im Mai 2018 als eine Initiative von Andrzej Janczewski und Dominika Szyszko gegründet. Die Initiative wurde von 2 LO, einem Gymnasium in Gorzów Wielkopolski, unterstützt. Die Schule ist neben dem Bernhardinum aus Fürstenwalde und Bednarska Szkoła Realna aus Warschau einer der Projektmanager. Die Mitglieder der No Borders Band sind Musikliebhaber und soziale Aktivisten aus Gorzów Wielkopolski, Berlin, Warschau und Fürstenwalde. Die meisten von ihnen sind Gymnasiasten und Aktivisten unterschiedlichen Alters. Einige Musiker stammen aus Syrien und Afghanistan.

Die Wurzeln des Projekts liegen im Jahr 2015, als die 2. Oberschule (2LO) aus Gorzów zum ersten Mal sechs syrische Musiker einlud. Innerhalb von nur 24 Stunden konnten sich die Gäste und die Schüler kennenlernen, ein syrisches Abendessen vorbereiten, über die Vorurteile der anderen Kultur gegenüber, über die Geschichte, Kultur und Religion sprechen und... ein kurzes Konzert für die Schüler vorbereiten! Bald wurde klar, dass man trotz großer kultureller Unterschiede gemeinsam lachen, Spaß haben, diskutieren und musizieren kann. Dieses erste Treffen wurde unterstützt von Marina Hulia, einer Aktivistin und Beraterin im polnischen Bildungsministerium. Auch Milo Kanefaty gehörte zu den eingeladenen Syrern. Er ist jetzt die Hauptsäule der orientalischen Sektion von No Borders Bands.

Unser Ziel ist es, mit unseren Maßnahmen den Wert von Vielfalt zu beweisen. Wir wollen es popularisieren, indem wir persönliche Beziehungen aufbauen und Medien nutzen, um eine Alternative zu Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu zeigen. Wir wollen die polnisch-deutschen Beziehungen neu definieren - statt des Verdachts auf beiden Seiten wollen wir den Reichtum und die Vielfalt beider Gesellschaften zeigen. Aus diesem Grund haben wir junge Menschen aus Klein- und Großstädten zusammengerufen, die unterschiedliche Hintergründe, Glaubensrichtungen und Kulturen vertreten.

No Borders Band hat eine Reihe von außergewöhnlichen Menschen versammelt, darunter Jacek "Budyń" Szymkiewicz von der Musikgruppe Pogodno, Jazzpianist Michał Wróblewski, Justyna Suchecka - ein Journalist von Gazeta Wyborcza, Błażej Król - ein Musiker aus Gorzów, sowie Gäste aus dem Ausland: Rapper Jamal Kamano und Aktivist Fatuma Musa Afrah. Sie alle haben Workshops mit den Teilnehmern durchgeführt und an Diskussionen über Diversität und ihre Befugnisse teilgenommen. Wir haben Musik gespielt und mit unseren Gästen gesungen - sogar mit Fatuma und ihrer Assistentin Irene. Obwohl sie vorgaben, nicht singen zu können, hörten wir, als sie ihre Münder öffneten, wunderbare afrikanische Melodien.

Das Projekt wurde zum Finalisten des DPJW-Wettbewerbs um den Jugendpreis. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, den Ideenaustausch zwischen jungen Menschen aus Polen und Deutschland zu unterstützen und zu fördern und die Vielfalt zu verstehen. Wir haben Vertrauen und finanzielle Unterstützung von dem Verband der polnischen Gemeinden der Euroregion Pro Europa Viadrina gewonnen. Wir stehen unter der Schirmherrschaft des polnischen Menschenrechtskommissars Adam Bodnar. Im August 2018 spielten wir ein Konzert während der Tage der offenen Tür im Auswärtigen Amt in Berlin. Wir sind unglaublich dankbar für die Unterstützung all dieser Institutionen und blicken hoffnungsvoll in die Zukunft unserer Band. Unser Plan ist, uns nicht auf die Grenzen zu beschränken, die der Zuschuss für das Projekt für uns vorsieht. Wir wollen, dass die Band lebt, Konzerte gibt und unsere Energie und Freundschaft weitergibt.

Wir haben ein musikalisches Material geschaffen, das ihr hören müsst! Mit einer Konzertreise und Medienpräsenz möchten wir euch mit unserem Optimismus und der Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben verschiedener Kulturen und Nationalitäten anstecken. Unsere Aktionen zielen vor Ort darauf ab, die Schüler der von uns besuchten Schulen persönlich zu treffen. Auf der anderen Seite tun wir unser Bestes, um globale Reichweite durch soziale und traditionelle Medien zu erreichen, um unsere grenzenlose Band schnell zu erweitern!

Über die Leute


Teilnehmer:

Wir hatten so viel Glück! Menschen, die wir zu dem Projekt eingeladen haben, sind wirklich bemerkenswert. Sie sind junge, vielversprechende Musiker und Aktivisten. Wenn man sich die Ergebnisse ihres Treffens anschaut, kann man einfach nicht aufhören, zu staunen und zu lächeln. Vor Freude und Glück. Wir hatten auch einige schwierige Momente, einige Leute mussten die Band verlassen, aber dies machte uns nur stärker und sicherer über den Sinn und Zweck unserer Unternehmungen. Vielen Dank! Ihr seid wir! Wir sind ihr!

Veranstalter:

Dominika Szyszko
Dominika Szyszko

Dominika Szyszko

Urheberin, Organisatorin und Koordinatorin des Projekts. Ehemalige Schülerin der 2. Oberschule in Gorzów Wielkopolski. Arbeitet mit Geflüchteten in Berlin - hilft ihnen, Deutsch zu lernen und ihren Weg in die neue Realität zu finden. Gibt nicht leicht nach und hat viel positive Energie.

Andrzej Janczewski
Andrzej Janczewski

Andrzej Janczewski

Urheber, Organisator und Koordinator des Projekts. Deutschlehrer in der 2. Oberschule in Gorzów Wielkopolski. Er unterrichtet auch die Grundlagen der Fotografie und des Films an der Kunstoberschule in Gorzów. Unruhiger Geist, der immer mehr will. Liebt es, Menschen zusammenzubringen und zuzusehen, wie sich schöne Dinge entfalten.

Ina Sudaszewski
Ina Sudaszewski

Ina Sudaszewski

Leiterin der Oberschule im katholischen Schulzentrum Bernhardinum in Fürstenwalde. Koordinator und Organisator des deutschen Teils des Projekts und der Konzertreise der No Borders Band.

Jacek “Budyń” Szymkiewicz
Jacek “Budyń” Szymkiewicz

Jacek “Budyń” Szymkiewicz

Musiker, Komponist und Multiinstrumentalist aus der Musikgruppe Pogodno. Musikalischer Leiter in der No Borders Band. Eine treibende Kraft unbekannten Ursprungs.

Milo Kanefaty
Milo Kanefaty

Milo Kanefaty

ein Syrer, der in Berlin lebt und arbeitet. Musikliebhaber, nahm an der ersten Ausgabe des Projekts teil. Sein musikalischer und spiritueller Input kann nicht überschätzt werden. Die Musik, die er ausstrahlt, berührt uns tief.

Maciej Sarna
Maciej Sarna

Maciej Sarna

Künstler, Psychologe und Geschäftsmann, macht Filme und entwirft Marken. Urheber des Namens No Borders Band. Funktioniert in der Firma Moving Dog. Nimmt alles auf, was wir tun, damit die Leute uns in Aktion sehen können, hilft es, das Projekt zu fördern.

Gäste:

Justyna Suchecka
Justyna Suchecka

Justyna Suchecka

Journalistin der Gazeta Wyborcza und Wyborcza.pl. Ehemalige Schülerin der 2. Oberschule in Gorzów Wielkopolski. Schreibt hauptsächlich über junge Leute und Bildung. Hat uns geholfen, unsere Pressegruppe zu gründen, die sich u.a. um die Werbung für die No Borders Band kümmert.

Jamal Kamano
Jamal Kamano

Jamal Kamano

Rapper, der in Berlin lebt. Leitet Hip-Hop-Workshops für Jugendliche in Deutschland, Polen und Frankreich, insbesondere mit Flüchtlingshintergrund. Führte einen Rap-Workshop mit uns und hinterließ uns mit viel Wärme und mentaler Unterstützung.

Fatuma Musa Afrah
Fatuma Musa Afrah

Fatuma Musa Afrah

somalische Aktivistin, die in Berlin lebt und für Menschenrechte und Frauenförderung kämpft. Funktioniert als Motivationsrednerin. Ihr Besuch hat uns nachhaltig beeindruckt. Wir haben erfahren, wie es ist, eine Aktivistin zu sein, die hilft, für die Inklusion zu kämpfen. Große Inspiration!

Michał Wróblewski
Michał Wróblewski

Michał Wróblewski

Jazzpianist und Komponist. Ausgezeichnet mit vielen internationalen Preisen als Jazzmusiker. Diplomierte die Szymanowski Musikakademie in Katowice. Er hat aus uns - vielen einzelnen Musikern eine Band geschaffen. Arbeitet schnell und professionell. Du willst dich nicht mit Michał anlegen!

Błażej Król
Błażej Król

Błażej Król

Musiker, Komponist, Sänger und Songwriter. Wir lieben seine Musik und freuen uns, sie durch das gemeinsame Spielen mit dem Autor kennengelernt zu haben.

Über die Partner


PNWM

Zwei Länder, ein Ziel! - Wir verbinden junge Polen und Deutsche. Wir unterstützen finanziell verschiedene Jugendtreffen: Theaterworkshops, Sportausflüge sowie ökologische Projekte. Wir initiieren Projekte und unterstützen sie mit unserem Wissen. Seit 1991, als wir von den Regierungen Polens und Deutschlands gegründet wurden, haben wir Projekte finanziell unterstützt, an denen über 2,7 Millionen junge Teilnehmer beteiligt waren.

Verband der polnischen Gemeinden der Euroregion Pro Europa Viadrina.

Derzeit vereinen wir 28 Gemeinden und 5 Kreise, die den polnischen Teil der Euroregion Pro Europa Viadrina bilden. Der Verein unterstützt polnisch-deutsche Partnerschaften und Kooperationen, die zu einer ausgewogenen Entwicklung des Grenzlandes beitragen. Dank des Netzes von Partnerschaften zwischen Institutionen, die die Euroregion bilden, unterstützen wir gemeinsame soziale, wirtschaftliche und kulturelle Ziele.

Der Kommissar für Menschenrechte in Polen

Wacht die Freiheit, Menschen- und Bürgerrechte, einschließlich der Regel der Gleichbehandlung. Adam Bodnar hält derzeit das Büro. Andrzej Stefański, sein Stellvertreter, besuchte uns in Danków.

Lass uns Kontakt halten!

Um ein Konzert zu buchen, schreibt bitte eine E-Mail an uns

band@nobordersband.org

und wir werden unser Bestes tun, um auch euch zu besuchen.